Erfolgreiche Woche für die Leichtathleten

Lars Partes beim Kugelstoßen

Erfolgreiche Woche für die Leichtathleten des TV 1884 Marktheidenfeld In der vergangenen Woche starteten einige jugendliche Leichtathleten des TV Marktheidenfelds erfolgreich bei Sportfesten, Bayerischen und Süddeutschen Meisterschaften in Mörfelden-Walldorf, Koblenz und Markt Schwaben. Am vergangenen Samstag fanden die Süddeutschen Meisterschaften in der Altersklasse U23 in Koblenz statt. Dabei überzeugte der 18-jährige frisch gebackene Abiturient Nick Albrecht mit einem 6. Platz über 400 Meter Hürden. Als am Samstagnachmittag im Waldstadion der noch der jüngeren Altersklasse U20 angehörende Nick Albrecht seinen Lauf absolvierte hatte, konnte sein Trainer Matthias Heuft ihn mit Stolz in die Arme schließen und äußerst zufrieden auf den Wettkampf seiner derzeit größten Nachwuchshoffnung im TVM-Trikot zurückblicken. Nachdem zum Saisoneinstieg bei den Heidelberger Qualifikationstage der 18-Jährige mit einem verkorksten Lauf in seiner Spezialdisziplin, den 400m-Hürden, noch die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften verpasst hatte, war die Marschroute für den kurzfristigen Start bei den Süddeutschen Meisterschaften der Junioren klar vorgegeben: Mit einem sauberen Lauf die DM-Norm (57,60sec) abhaken. Hochmotiviert und konzentriert startete Nick in die Stadionrunde über die Hürden. Bereits zu Beginn seines Laufes zeigte sich, dass der Abiturient sich einiges vorgenommen hatte. Wieder gewonnene Sicherheit und ein guter Rhythmus an den Hürden sorgten bis 50 Meter vor dem Ziel für einen runden Lauf des 18-Jährigen. Dort strauchelte Nick jedoch an der letzten Hürde, packte dann aber sein Kämpferherz aus und sicherte sich in 56,58 Sekunden die erhoffte Qualifikation und einen sehr guten 6. Platz in der höheren Altersklasse U23. Wenige Tage zuvor zeigte sich bei dem Stadionfest der LG Mörfelden-Walldorf die 16-jährige Carmen Hock immer stärker in Form kommen. In ihrem dritten Wettkampf im Dreisprung überhaupt steigerte sich die Gymnasiastin in der Altersklasse U18 um sagenhafte 70cm und sprang mit 10,55m auf Platz 3 der bayerischen Bestenliste und zur Norm für die Süddeutschen Meisterschaften ihrer Altersklasse. Ein ähnliches Kunststück gelang der Schülerin im Speerwerfen. Mit 39,08m verbesserte sie ihren Hausrekord um drei Meter und löste ebenfalls das Ticket zu den kommenden Landesmeisterschaften. Bei dem gleichen Wettkampf steigerte Nico Schraut seine Bestzeit über 400m auf 55,07sec sowie Jelena Kaufmann über 100m auf 13,50sec. Beide bestätigten damit erneut die Qualifikation zu den Bayerischen Meisterschaften in Augsburg. Dass im Leitungssport nicht alles gradlinig erfolgt und man viele Täler auch durchschreiten muss, mussten die Zwillinge Philipp und Hannes Heidenfelder leidvoll erfahren. Hatten beide sich nach einer kleineren Verletzungspause gerade wieder an die alte Leistungsfähigkeit herangekämpft, brach in Mörfelden deren Verletzungen wiederum aus, so dass sich ihre Hoffnung, gemeinsam mit ihren Vereinskameraden der 4x100m-Staffel für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren, nicht erfüllte. Beide versuchen nun bis zu den U20-Landesmeisterschaften wieder fit zu werden, um dort die Saison erfolgreich weiter bestreiten zu können. Auf Landesebne vertrat der Realschüler Lars Partes die Farben des TVMs bei den bayerischen Titelkämpfen der Blockmehrkämpfe in Markt Schwaben. Im Kugelstoßen erzielt der 14-jährige Athlet 9,01 Meter und zeigte ebenfalls im Diskuswerfen mit 24,69 Meter sein großes Wurftalent. Bei seinem ersten Start bei Landesmeisterschaften erkämpfte sich Lars sensationell mit 2164 Punkten Rang Fünf im Blockmehrkampf Wurf und verpasste nur hauchdünn das Stockerl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.