2. Badminton-Ranglistenturnier Südost in Augsburg

v. l. Jonas Braun und Joshua Redelbach

Auf dem 2. B-Ranglistenturnier Südost in Augsburg der Altersklasse U15 bis U19 sicherte sich Joshua Redelbach zusammen mit seinem Münchner Partner Jonas Braun souverän den Titel im Doppel U19. Daneben zeigte aber auch der Nachwuchs in U15 und U17 eine starke Leistung. Joshua Redelbach und Jonas Braun starteten mit Setzplatz Zwei gewohnt souverän in die Doppelkonkurrenz. Trotz Abiball am Freitag entzauberte der Hädefelder sowohl die Paarung Kervio/Latief (Eggenstein/Offenburg) mit 21:15 und 21:13 als auch Leonhard/Wulandoku (Rehau/Nürnberg) mit 21:11 und 21:12. Im Halbfinale standen sie Schnabel/Seibel (Nürnberg/Neuhausen-Nymphenburg) gegenüber, die am Bayerischen Leistungsstützpunkt in Nürnberg trainieren. Mit 21:14 entschieden Sie den ersten Satz recht deutlich für sich, strauchelten allerdings in Satz Zwei (18:21) und ließen sich völlig unnötig das Spiel aus der Hand nehmen. Im Entscheidungssatz spielten sie dann jedoch ihre ganze Routine aus und zogen mit 22:20 ins Finale ein. Hier trafen sie auf die hessische Paarung Dumler/Rügheimer (Dortelweil/Hofheim). Mit 21:6 dominierten sie Satz Eins. ließen trotz eines knappen 22:20 nichts anbrennen und platzierten sich ganz oben auf dem Podest. In der Altersklasse U17 traten im Doppel für Marktheidenfeld Nico Ferstl und Lukas Heilig sowie Samuel Unz mit seinem Unterdürrbacher Partner Achim Theisen an. Für Ferstl und Heilig war es eine Premiere sich erstmalig für ein B-Ranglistenturnier qualifiziert zu haben. Leider mussten sie gleich im ersten Spiel gegen die späteren Sieger Bihler/Luntz (Schorndorf/Dossenheim) antreten und spielten nach einem achtbaren 13:21 und 9:21 in der Folge um Platz Neun bis Zwölf. Samuel Unz und Achim Theissen zeigten zumindest im ersten Satz, welches Potential in ihnen steckt, als sie der gesetzten Paarung Köhler/Schnegelberger ein 23:25 abrangen. Nach verlorenem zweiten Satz trafen die zwei Hädefelder Paarungen direkt aufeinander. Mit 21:17 und 21:10 konnten sich Ferstl/Heilig durchsetzen und beendeten das Turnier nach einer knappen Niederlage gegen Müller/Schmid (Landshut) auf Platz Elf. Unz/Theissen gewannen ihre letzte Partie kampflos und belegten Platz 13. Nils Zelder als einziger Marktheidenfelder Vertreter in der Altersklasse U15 durfte ebenfalls zum ersten Mal auf dieser Turnierebene antreten. Mit seinem Ersatzpartner Moritz Discher (Hofheim) brachte er die an Vier gesetzte Paarung Reuther/Scholze (Bräunsdorf/Röhrsdorf) mächtig ins Schwitzen (12:21, 21:16, 17:21) und das, obwohl die beiden noch nie zusammengespielt hatten. Gegen Huttenloch/Most (Waghäusl/Gerlingen) siegten sie trotz einer kleinen Verschnaufpause in Satz Zwei deutlich (21:11, 21:23, 21:14), mussten sich anschließend gegen Labrenz/Thiel (Gittersee/Lörrach) etwas unglücklich in drei Sätzen geschlagen geben. Am Ende stand ein auf jeden Fall erfolgreicher elfter Premieren-Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.