TVM Wellenkiller mit neuem Trainerteam

Am vergangenen Wochenende nahmen die Schwimmer des TV 1884 Marktheidenfeld an zwei Wettkämpfen in Ochsenfurt teil, die parallel stattfanden, nämlich der Maindreieck-Wettkampf für Breitensportler und die Kreismeisterschaften für Wettkampfschwimmer. Dabei waren sowohl zwei neue Trainer im Einsatz als auch einige Schwimmer zum ersten Mal bei einem Wettkampf.

Stefanie Weissbeck als neue Trainerin im Breitensportbereich war mit 3 Schützlingen angetreten, die zum ersten Mal Wettkampfluft schnuppern durften. Arthur Romanschkin, Ludwig Beck und  Julius van Tuijl (alle Jahrgang 2012) schwammen Strecken von maximal 50 m und konnten sich gut in ihren Disziplinen behaupten. Arthur erreichte sein bestes Ergebnis als 6. über 25 m Freistil (nur Beine), Ludwig wurde Zweiter über 25 m Brust, Dritter über 25 m Rücken und Vierter über 50 m Brust, jeweils knapp vor Julius, der jeweils einen Platz dahinter belegte.

Die Wettkampfmannschaft des TV Marktheidenfeld, die Wellenkiller, mussten geschwächt antreten, weil zwei Schwimmer erkrankt waren.  Dennoch konnte Matthias Weis, seit Dezember neuer Trainer der Wettkampfmannschaften, mit 10 Schwimmerinnen und Schwimmern zur Kreismeisterschaft fahren, die jede Menge an neuen persönlichen Bestzeiten erreichten und damit auch viele Medaillen gewinnen konnten. Bei den Jungs hatte Sebastian Ebert-Plasencia (Jg. 2005) wohl die größten Fortschritte gemacht. Er wurde Kreismeister der Jugend B über 50 m Schmetterling und 100 m Freistil, holte Silber über 50 m Freistil und Bronze über 50 m Brust. Fabian Weissbeck (Jg. 2006) holte Gold auf den langen Strecken 200 m Brust, 200 Rücken und 200 m Freistil, Silber über 100 m Freistil und Bronze über 100 m Lagen. Sein Kamerad Robin Jan Geeb (Jg. 2006) startete über die 50 m Sprintstrecken und 100 m Lagen und erreichte dreimal Silber und zweimal Bronze.

In der Jugend C stritten sich Bastian Stumm (Jg. 2007) und Simon Fröhlich (Jg. 2007) um den Sieg, wobei Bastian 4 Goldmedaillen errang (50 m, 100m und 200 m Freistil, dazu 100 m Lagen) und Simon über 50 m Rücken, Schmetterling und Brust Gold holte und dazu Silber über 50 m Freistil und 100 m Lagen gewann.

Bei den Damen holte die erfahrenste Schwimmerin, Sophie Schlagmüller (Jg. 1997) gleich 5x Gold und einmal Silber. In der Juniorenkonkurrenz startete Stefanie Weissbeck (Jg. 2001) und holte den Meistertitel über 100 m Freistil, dazu noch 2 x Silber und 2 x Bronze. Ihre jüngere Schwester Melanie Weissbeck (Jg. 2003) wurde Kreismeisterin über 50 m und 200 m Rücken sowie über 200 m Freistil, holte Silber über 100 m Freistil und Bronze über 100 m Lagen. Die jüngste Schwimmerin des TVM, Lina Gazke (Jg. 2010), musste sich im größten Teilnehmerfeld behaupten. Dennoch erreichte sie Silber über 50 m Schmetterling und landete über 50 m Freistil und Brust jeweils im Mittelfeld. In der Jugend C trat Michelle Kraft (Jg. 2008) an und holte sich Silber über 50 m Rücken und 100 m Freistil sowie Bronze über 50 m Brust.

Nach diesem gelungenen Jahresanfang hofft die Abteilung nun auf weitere Steigerungen im Rest der Saison, zumal man nun endlich die Trainerfrage für die Wettkampfmannschaften dauerhaft lösen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.